THE FINAL BATTLE

Dokumentarfilm von Salomé Machaidze

Dies ist eine Geschichte vom Eindringen in die versteckten Räume eines Parallel-Universums, die Geschichte einer Verwandlung, die von unbehaglichen, lebensverändernden Entscheidungen erzählt, von eigenartigen Menschen, die mit ihren Dämonen kämpfen und mittels radikaler Techniken versuchen, so etwas wie Freiheit zu erreichen.

Salomé Machaidze ist eine georgische Künstlerin, Filmemacherin und Editorin. Ihre letzte Regiearbeit über Georgische Skater, When the Earth Seems to be Light (2015), wurde weltweit auf Festivals gezeigt, u.a. HotDocs Toronto und gewann mehrere Preise, wie z.B. First Apperance Award beim Amsterdam International Documentary Film Festival.

Status: Materialsichtung – in Koproduktion mit Salomé Machaidze

 

Advertisements

EICHENHAIN

Episoden-Drama von Rainer Kirberg

Ein uralter Wald in Deutschland, sich selbst überlassen und nur sporadisch genutzt: als Jagdgrund, als Zuflucht, als Ort der Besinnung, als letzte Ruhestätte. Eichenhain erzählt von vier Begegnungen des Waldes mit den Menschen. In einem Zeitraum von zweitausend Jahren wird die Natur stummer Zeuge der Konflikte und Dilemmata, denen der Mensch in seinem Sinn fürs Transzendente preisgegeben ist.

Eichenhain ist ein metaphysischer Trip durch unsere Existenz, eine ethnografische Tragikomödie, die einen unbestechlichen und doch gnädigen Blick auf uns Menschen wirft in unserer ganzen Niedertracht und Größe.“ Rainer Kirberg

Kirberg hat an der Kunstakademie Düsseldorf studiert. Als Filmemacher vier Spielfilme, darunter der 1980 entstandene Kultfilm Die letzte Rache. Neben bekannten Schauspielern wie Tcheky Karyo (Nikita), Erwin Leder (Das Boot) und Peter Lohmeyer arbeiteten die Dalí-Muse und Disco-Queen Amanda Lear und die Underground-Filmlegende Kenneth Anger mit Rainer Kirberg zusammen.

Status: Finanzierung – Produktionsvorbereitung gefördert von der Film und Medien Stiftung NRW

LOCKVÖGEL

Neo-Drama-Thriller von Redmond Entwistle

Ein junger Mann und eine junge Frau geraten in den Bann einer Geschichte über die RAF. Im Jahr 1985 wurde in Wiesbaden ein US-Soldat aus einer Diskothek gelockt und anschließend ermordet. Die Spurensuche gerät immer mehr zu einer Nachstellung der Ereignisse. Bald finden sich beide in den Rollen von Verführerin und Opfer wieder.

„Meine beiden Protagonisten, Simone und James, haben die Orientierung in der Gegenwart verloren und versuchen, sich an den Mythen der jüngsten Vergangenheit zu orientieren. Angezogen von den Rollen des Soldaten und der politischen Aktivistin, folgen sie Lebenswegen, die nicht ihre eigenen sind. Im Grunde suchen sie nach einer Möglichkeit, sich selbst zu verstehen und Spuren in der Welt zu hinterlassen.“ Redmond Entwistle

Mit Lilith Stangenberg („Wild“) und Lee Daniel hinter der Kamera („Boyhood“, „Dazed and Confused“, „Before Sunrise“ etc)

Status: Finanzierung – Produktionsvorbereitung gefördert von Hessenfilm und Medien, in Koproduktion mit sehstern Filmproduktion, Frankfurt